Lintu erzwingt die Verwendung von Passwörtern mit einer festgelegten Mindestlänge. Weitere Tipps zur Erzeugung sicherer Passwörter finden Sie direkt beim Menüpunkt Einstellungen > Passwort in Lintu.

Wenn ein Benutzer bei der Anmeldung fünf falsche Passworteingaben in Folge macht, deaktiviert Lintu seinen Account. Damit sind Lintu- Accounts gegen sog. Brute-Force-Attacken (maschinelles „Erraten“ des Passworts) geschützt. Nur der Administrator kann einen deaktivierten Benutzer-Account freigeben.

Anders verhält es sich beim Administrator-Account: Macht der Administrator fünf falsche Passworteingaben in Folge, kann sein Account nur durch die zentrale Lintu-Verwaltung (support@lintu.ch, Tel.-Nr. +41 44 299 33 44) bei Datenpark wieder freigegeben werden.

Jeder angemeldete Benutzer kann sein eigenes Passwort ändern (Einstellungen > Passwort). Zudem kann der Administrator das Passwort aller anderen Benutzer auf einen beliebigen Wert zurücksetzen. Wenden Sie sich deshalb an den Administrator, wenn Sie als Benutzer Ihr Passwort vergessen haben.

Niemand, auch nicht der Administrator, kann Passwörter einsehen. Sobald Sie also das Passwort ändern, das der Administrator Ihnen zugewiesen hat, können allein Sie sich mit Ihrem Benutzernamen anmelden. Ihre privaten Abfragen und Ihre privaten Notizen sind ausschliesslich Ihnen selbst zugänglich.