Aus aktuellem Anlass informieren wir Sie über über eine Sicherheitslücke, über die derzeit in zahlreichen Medien berichtet wird.

Es geht um den sogenannten „Heartbleed“-Bug in Open SSL, also um einen Programmierfehler in einer Sicherheitstechnologie, die in zahlreichen Web-Servern zum Einsatz kommt.
(Genauere Informationen dazu finden Sie z.B. bei golem.de. )

Wir können Ihnen mitteilen, dass Lintu zu keiner Zeit von diesem Fehler betroffen war. Die verschlüsselten Verbindungen zum Lintu-Server waren und sind sicher und konnten bzw. können nicht ausspioniert werden.
Sie müssen daher auch nicht, wie in manchen Internet-Beiträgen empfohlen, Ihre Passwörter ändern.